Wissenswertes für den Export nach Weißrussland

B.O.S. kümmert sich um alle Einzelheiten rund um Ihr Exportvorhaben und um alle für die Einfuhr erforderlichen Unterlagen wie Zertifikate, Bescheinigungen und Zulassungen. All diese Dokumente werden laut geltendem Recht in der Republik Belarus ausgestellt.

Für die Wareneinführung auf den weißrussischne Markt benötigen Exporthändler und Produzenten bestimmte Unterlagen (Zertifikate, Hygienebescheinigungen, Genehmigungen, Zeugnisse, Lizenzen). Sie sollen bestätigen, dass die gelieferten Waren den in Weißrussland festgelegten Qualitäts- und Sicherheitsstandards entsprechen.

Seit dem 6. Juli 2010 ist Weißrussland ein Mitglied der Zollunion,

wodurch es zusammen mit Russland und Kasachstan einen gemeinsamen Wirtschaftsraum bildet. Alle drei Mitglieder haben die Aufgabe, im Laufe von zwei Jahren ein einheitliches System der technischen Regulierung innerhalb der Union zu errichten. Alle Produkte, die auf die Märkte dieser Länder gelangen, sollen somit ein einheitliches Zeichen der Konformität mit den einheitlichen technischen Reglements aufweisen. Auf Grundlage dieser Gesetzesvorlagen wird das Verfahren für die Erteilung von Zertifikaten (TR TS Zertifikat) und Deklarationen (TR TS Deklaration) erfolgen.

BelST

Die in Weißrussland geltenden Standards unterscheiden sich in einigen Punkten von den internationalen Standards ISO, IEC, ITD und europäischen Standards CEN, CENELES, ETSI. Deshalb brauchen Sie für die Einfuhr Ihrer Produkte nach Weißrussland das weißrussische Übereinstimmungspflichtzertifikat BelST.

Spezifische Zertifikate

Neben der Pflichtzertifizierung BelST gibt es in Weißrussland auch branchenmäßige Anforderungen der Behörden an Exportprodukte. So benötigen Sie für die Einfuhr nach Weißrussland je nach Produkt auch spezifische Zertifikate und Zulassungen wie zum Beispiel:
  • Brandschutzzertifikate
  • Registrierungen der Messtechnik und Messgeräte
  • Registrierungen der Medizintechnik und Medizinerzeugnisse
  • Hygienebescheinigungen
  • Explosionsschutzzertifikate
  • Betriebszulassungen durch die technische Überwachungsbehörde GOSPROMNADZOR für technische Erzeugnisse und Anlagen
  • Negativbescheinigungen


Bei Fragen zögern Sie bitte nicht, uns unverbindlich zu kontaktieren.
Sie können unser Anfrageformular verwenden, uns Ihre Anfrage in freier Form per Email senden, oder einfach telefonischen Kontakt mit uns aufnehmen.

Persönlicher Rückruf

Name / Firma* E-Mail Adresse* Telefon: Nachricht*

Tragen Sie die Zeichen aus dem Bild hier ein

Rostechnadzor

Ab 01. 01.2014 werden die Rostechnadzor Zulassungen nicht mehr erteilt.
Änderungen der russischen Gesetzgebung auf dem Gebiet der Industriesicherheit . Die Genehmigungen des Rostechnadzor für die Anwendung von technischen Geräten an den gefährlichen Produktionsstätten (Rostechnadzor Zulassung, RTN Zulassung) nicht mehr erteilt.
Mehr Infos